add share buttons

Fitness Mythen aufgedeckt

Diese 6 Fitness-Mythen haben den Fortschritt vieler motivierter Gewichtheber behindert. Durchbreche diesen Missstand und werde stärker und weiser zugleich.
Fitness Mythen

Mythos 1: Crunches sind wichtig für einen Sixpack

Wir haben es verstanden: Crunches brennen so stark, dass wenn du sie machst, müssen sie irgendetwas aufbauen, richtig? Ach was, falsch! Selbst die beste Bauchmuskelübung der Welt bringt keinen Sixpack hervor. Das heißt nicht, dass sich nicht hilfreich bei deinem Ziel sein kann kann, aber Bauchmuskeltraining ist kein Wundermittel.

Wir alle haben Bauchmuskeln, unabhängig von unserem Körperfettgehalt. Der Trick hinter einem soliden Sixpack ist allerdings ein richtig gewählter Trainingsplan in Verbindung mit einer sauberen Ernährung.

Mythos 2 – Cardio ist nötig, um trocken zu werden

Langsames cardiovaskuläres Training ist ein tolles Tool – zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und im richtigen Maße. Wenn du allerdings Fett verlieren willst, wirst du weniger benötigen, als du denkst, sobald du trockener und definierter wirst.

Ich habe herausgefunden, dass die durchschnittliche Person kein Cardio machen muss, um in Form zu kommen. Viel wichtiger ist eine ausgewogene Diät und ein hartes und intensives Training. Sobald du an einem Wettkampf teilnimmst oder dich auf ein Fotoshooting vorbereitest, wird Cardio nötig, um das letzte bisschen Fett in den finalen Wochen der Vorbereitung zu eliminieren.

Mythos 3 – Kniebeugen sind schlecht für deine Knie

Diese Idee hat viele Menschen in Angst vor Kniebeugen fallen lassen und sie streiten lassen, welche Übung die beste für die Bein sei. Die Kniebeuge bearbeitet viele Muskeln synergetisch wie z.B. den Oberschenkel, den Beinbeuger, den Gluteus sowie Rumpf und unteren Rücken.

Es ist natürlich möglich, dass ein lebenslanges Sitzen deine Mobilität und damit die Fähigkeit Kniebeugen mit einer guten und tiefen Ausführung zu performen behindert hat. Schwere Kniebeugen bevor du überhaupt Kniebeugen machen kannst, ist außerdem noch ein großer Fehler. Mit Geduld und Fokus auf Mobilitätstraining, kannst du deine Kniebeuge verbessern.

Mythos 4 – Maschinen sind sicherer als freie Gewichte

Gerade weil du in eine spezifische und nicht individuell abgestimmte Bewegungsamplitude hereingedrückt wirst, ist eine Maschine alles Andere als sicher. Vielmehr führt eine Maschine mit einem schlechten Bewegungsablauf zu Verletzungen und muskulären Problemen.

Mythos 5 – Supplements sind wichtig für den Muskelaufbau

Als Antwort auf diesen Mythos gibt es ein klares ,,Nein!’’. Wichtig für den Muskelaufbau ist lediglich eine angemessene Menge an Essen sowie ein Training, das auf stetiger Progression basiert. Alles andere ist reine Spielerei und wird nicht zu mehr Muskeln führen.

 

Chris

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *